Musikverein Waldenburg
Hauptstraße 108 
74638 Waldenburg

Telefon: +49 7942 672219
Email: mv.waldenburg@gmx.de

Unsere nächsten Termine

Adventsfeier Jugend

30. November 2018

 

Terminübersicht

Aktuelles

Wir suchen Verstärkung, v.a.:



Schlagzeug
Klarinetten, Querflöten

Jugend

Ausflug der Musikerjugend nach Tripsdrill

Zum Abschluss der Saison ging es für die Musikerjugend gemeinsam mit Jugendleiterin Johanna Leidig und zwei weiteren aktiven Musikern in den Erlebnispark Tripsdrill. Nach der Ankunft bei strahlendem Sonnenschein stürzten sich die Kids sofort auf die attraktiven Fahrgeschäfte. Heiß begehrt war an diesem sommerlichen Tag natürlich die Fahrt mit der „Badewanne“. Doch auch bei den altbekannten Attraktionen wie den „Suppentassen“ oder der „G’sengten Sau“ hatten die Jugendlichen ihren Spaß. Am meisten begeistert waren diese aber von der neuen Achterbahn „Karacho“, von der vor allem die Jüngsten gar nicht mehr weg wollten.
Nach diesem gelungenen und schönen Abschluss geht es nun in die Sommerpause, bevor dann im Herbst die Proben für die nächsten Auftritte, u.a. beim Waldenburger Weihnachtsmarkt, wieder beginnen.
Ein herzliches Dankeschön an die Vereinsleitung, die den Jugendlichen diesen Ausflug als Belohnung für das Mitwirken beim Frühjahrskonzert und anderen Auftritten finanziert hat.

Adventsfeier der Musikerjugend

Zu Beginn der Weihnachts- und Wintersaison beim Musikverein fand am 03. Dezember der Adventsnachmittag der Musikerjugend statt. Das Programm wurde wieder von der Jugendleitung und den in Ausbildung befindlichen Jugendlichen gestaltet. Die Jüngsten, Nia Röser und Marlon Sinn am Saxophon eröffneten passend zur schneebedeckten Winterlandschaft mit „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ den Nachmittag. Emily und Pauline Leidig spielten neben „Herbei oh ihr Gläubigen“ auch noch ein internationales Weihnachtslied. Von Aline & Lea Messer an den Trompeten hörten die Gäste „Es ist ein Ros entsprungen“, modernes Liedgut gab es dann von Johanna Leidig mit Leona Lewis‘ „Run“ auf der Querflöte. Zwischen den Musikstücken konnten sich die Jugendlichen über Rätselrunden ein Wichtelgeschenk erspielen. Auch weihnachtliche Geschichten und Gedichte durften an diesem Nachmittag natürlich nicht fehlen. Mit „We wish you a merry christmas“ gab es noch einmal die beiden Saxophone zu hören und am Ende des Programmes spielte ein Teil der Jugendgruppe noch „Last Christmas“, was den Nikolaus in unseren Vereinsraum lockte. Nachdem dieser dann seinen Geschenkesack geleert hatte, ließ man den Nachmittag bei weihnachtlichen Leckereien gemütlich ausklingen.


Kinderferienprogramm 2017

Am ersten Freitag der Sommerferien fand das diesjährige Kinderferienprogramm des Musikvereins statt. Johanna Leidig,  Annika Messer und Steffen Barkow hatten einiges zum Thema Musik für die 10 anwesenden Kinder vorbereitet.
Nach der Besichtigung des Proberaumes inklusive Probetrommeln am Schlagzeug wurde Notenpapier bemalt und auf Klopapierrollen geklebt. Dies war dann die Hülle für die Rasseln, die gebastelt werden sollten. Danach ging es erst mal nach draußen. Im Kurpark wurden allerlei Dinge gesammelt, die später in die Rasselhülle gefüllt wurden: Steine, Stöckchen, Split, Nüsse und Schalen. Nach einem Abstecher auf dem Spielplatz wurden die Rasseln fertig gebastelt. Je nach Füllung ergaben sich dann auch unterschiedliche Töne.
Währenddessen wurde von Annika einiges fürs Essen vorbereitet. Jeder durfte eine kleine Pizza selbst belegen! Tomatensoße, Schinken, Salami, Mais, Pilze und Paprika sowie zweierlei Käse standen bereit. Nach und nach waren alle Pizzen belegt und kamen in den Ofen. Um das Warten auf das Essen zu verkürzen, konnte sich die ganze Rasselbande am Schlagzeug und an den vielen Percussion-Instrumenten versuchen. Abwechselnd wurde dann das Lied „Alle Kinder lernen lesen“ getrommelt, gerasselt bzw. geblasen.
Nach dem gemeinsamen Pizza-Essen konnten die Kinder noch Saxophon, Tenorhorn oder Flügelhorn ausprobieren. Einigen gelang es dabei schon ganz gut Töne zu erzeugen. Viel zu schnell ging dieser kurzweilige Nachmittag zu Ende.

Kinderferienprogramm

Der Musikverein hat sich in diesem Sommer auch am Kinderferienprogramm der Stadt Waldenburg beteiligt. Unter dem Motto "Musizieren mit Frau Drossel und Herrn Specht" durften die Kinder auf einem ausgedehnten Spaziergang alle möglichen Naturmaterialien sammeln, um später Rasseln daraus basteln zu können. Während des Spaziergangs sollte außerdem jeder die Augen und Ohren offen halten und sich überlegen, wie bzw. womit Töne und Klänge in der Natur erzeugt werden können. Die erzeugten Töne, wie z.B. Rascheln von Gebüsch, das Klopfen von Holz auf Holz oder fließendes Wasser, wurden dann mit einem Handy aufgenommen. Die aufgenommenen Töne mussten später in einem Spiel wiedererkannt und zugeordnet werden.
Zurück im Probenraum angekommen wurden zunächst die Rasseln gebaut, Diese wurden mit bunten Fäden und Perlen verziert und jedes Kind durfte natürlich seine Rassel mit nach Hause nehmen. Danach wurden die Instrumente des Musikvereines erkundet: Saxofon, Klarinette, aber vor allem das Schlagzeug interessierte die Kinder. Gemeinsam wurde dann das Essen vorbereitet. Es gab Spinnen und Quallen, die natürlich genießbar waren, da diese mit Spaghetti und Saiten hergestellt wurden.
Den vier Mädels (im nächsten Jahr sind hoffentlich auch Jungs dabei) hat der Nachmittag sehr viel Spaß gemacht.

 


Musikverein macht Schule

Etwas anderen Musikunterricht als gewohnt erlebten kurz vor den Osterferien ca. 60 Schülerinnen und Schüler der Josef-Helmer-Schule Waldenburg. Die Klassen 2-4 der Grundschule bekamen Besuch vom örtlichen Musikverein. Dessen 1. Vorsitzender Steffen Barkow und Jungmusikerin Annika Messer kamen aber nicht mit leeren Händen. Sie hatten Instrumente des Blasorchesters dabei, die den Kindern theoretisch und praktisch erklärt wurden. Von der kleinen Querflöte bis zur großen Tuba wurden die Instrumente einzeln vorgestellt. Für die Kinder besonders interessant war dann aber das Ausprobieren der Instrumente. Hierbei zeigten sie keinerlei Berührungsängste und manche schafften es sogar auf Anhieb einem Instrument Töne zu entlocken. Die Kinder waren begeistert von der Möglichkeit unter Anleitung die Instrumente ausprobieren zu können. Und damit das eventuell geweckte Interesse auch umgesetzt werden kann, bekamen die Kinder Informationen zum Instrumentalunterricht beim Musikverein mit nach Hause. Am Ende des praktischen Musikunterrichts dankte Lehrerin Monika Betz den beiden Musikern für den informativen Besuch. Steffen Barkow würde sich freuen möglichst viele der Kinder wieder zu sehen, nämlich dann, wenn sie sich dafür entscheiden, ein Instrument beim Musikverein zu lernen.

 

Jugendorchester

In Zusammenarbeit mit dem Musikverein Michelbach/Wald versuchen wir die in Ausbildung befindlichen Jugendlichen an das Zusammenspiel in einem Orchester heranzuführen. In der Vergangenheit haben sich unsere Jugendlichen auch schon mit eigenen Projekten am Frühjahrskonzert beteiligt.

Das Jugendorchester bei der Probe

 

Gläserne Probe 


In regelmäßigen Abständen findet eine sogenannte "Gläserne Probe" statt. Hierbei können Kinder, die Interesse am Erlernen eines Instrumentes haben, diese einfach einmal ausprobieren. An diesem Tag gibt es außerdem Informationen zur Ausbildung und man hat die Gelegenheit zu sehen, wie so eine Musikprobe abläuft.

Die Kinder beim Ausprobieren verschiedener Instrumente

 

Manche bevorzugen die ganz großen ...

... andere eher die kleinen Instrumente